Öko-soziales Gemeinschaftsprojekt in Utting am Ammersee


LEIDER HAT DIE GEMEINDE UTTING

DEN WERT UNSERES PROJEKTES NICHT ERKANNT.

ABER WIR FOLGEN UNSEREM TRAUM
UND SUCHEN WEITER!


Das "Mentergelände" in Utting soll unser "Sonnenanger" werden - ein Platz zum Leben und zum Arbeiten. Ein Ort der Begegnung für Mitbewohner, Unterstützer, Bewohner aus der Region, Interessierte....

Individueller Wohnraum
Wir schaffen generationenübergreifenden Wohnraum für ca. 30 Personen auf rund 1000 m². Wir begrenzen unseren individuellen Wohnraum, bauen ökologisch und nutzen regenerative Energien. Geplant sind 5 Wohnhäuser mit unterschiedlicher Größe für WG´s, sowie kleine individuelle Wohneinheiten. Die Hälfte der Wohnungen sind geförderte Sozialwohnungen und werden barrierefrei errichtet.

 

Kreatives Gewerbe
Gleichzeit entsteht auf einer Fläche von 500 m² Raum für kreatives Gewerbe. Es gibt bereits feste Interessenten - sowohl von Künstlern, Kunsthandwerkern und Therapeuten. Geplant ist darüber hinaus eine Tagesstätte für Altenpflege.

 

Investieren mit Herz und Verstand
Geld direkt, regional, ökologisch und sozial anlegen
Verzinsung  0 – 1,5 %


ÖKO-LOGISCH

Bauweise

  • Regionale und ökologische Baumaterialen
  • bevorzugte Zusammenarbeit mit regionalen Handwerkern
  • teilweise begrünte Dächer
  • Energiestandard nach KFW 55
  • heimische Stauden und Gehölze und naturnahe Materialien im Außenbereich
  • Anlage eines Feuchtbiotops

Energie & Ressourcen

  • Energieversorgung durch regenerative Energieträger
  • PV-Anlagen auf den Dächern
  • effiziente Stromerzeugung durch Dezentralisierung und Entlastung öffentlicher Stromnetze
  • günstiger Ökostrom für die Mieter
  • alle Bewohner begrenzen ihren Wohnraum auf maximal 35 m² Wohnfläche

Mobilität

  • Carsharing
  • die Verbindung von Wohnen und Gewerbe ermöglicht für einige Mieter das Arbeiten vor Ort

RAUM FÜR ALLE

  • Café und Gästezimmer
  • Mehrzweck-/Cateringküche mit Gemeinschafts-/Seminarraum
  • Werkstätten und Kreativraum
  • Mehrzweckraum für Veranstaltungen, Seminare, Therapie …
  • Verkaufsraum für vor Ort erzeugte Produkte 
  • zwei Gästezimmer für Besucher von Seminaren, Interessierte des Gemeinschaftsprojekts und Besucher des Ammersees
  • Tagespflege für Senioren

FAIR & SOZIAL

Wohnen

  • ca. 50 % der Wohnfläche ist EOF geförderter Wohnraum  (Einkommensorientierte Förderung)
  • langfristig günstige Mieten
    durch die Organisationsstruktur des Mietshäuser Syndikats
  • Mehrgenerationenprojekt
    mit ausgewogener Altersstruktur und Integration von Migranten
  • familienfreundliche Gestaltung ist uns wichtig, wie z.B. Spielräume für Kinder

Miteinander

  • Gemeinschaftsorientierung
  • Möglichkeit des Zusammenlebens in Wohngemeinschaften (neben abgeschlossenen Wohnungen)
  • Nutzung gemeinsamer Ressourcen: Autos, Gästezimmer, Werkstätten, Gartenbereich und Mehrzweckräume
  • zusätzliche Gemeinschaftsküche mit Essraum für alle Bewohner
  • gemeinsame Aktivitäten im Garten und auf dem Acker
  • gemeinsame Projektverwaltung,  Finanzierung und Gestaltung von Gelände und Gebäuden
  • Integration in die Dorfgemeinschaft auch durch eine Tagespflege für alte Menschen sowie ein Betreuungsangebot für Kleinkinder

Senioren-Tagespflege

  • in Absprache mit der Gemeinde, dem Verein FÜREINANDER und einem potentiellen Träger werden die  Rahmenbedingungen noch genauer ausgearbeitet
  • Entlastung der Angehörigen und Stabilisierung der häuslichen Pflegesituation
  • Uttinger Bürger*innen können so im Alter länger Zuhause wohnen
  • die ehrenamtliche Arbeit des Vereins FÜREINANDER wird durch die Tagespflege ergänzt und unterstützt

Unsere Präsentation zeigt in aller Kürze wer wir sind

Download
Praesentation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.4 MB